Home  Druckversion  Sitemap 

Hühnerbrühe

Keine Fertigsuppe erreicht den Geschmack wie eine frisch zubereitete Hühnerbrühe. Der Aufwand dafür ist gering. Wenn man z.B. von einem Hähnenschlegel für ein anderes Gericht das Fleisch entfernt hat kann man mit der Haut und den Knochen mit dem Restfleisch nebenher eine Hühnerbrühe kochen, die zusammen mit Suppennudeln (s. Rezept für Pasta - Nudeln) ein ausgezeichnetes Abendessen für den nächsten Tag liefert.

 

Zutaten:

  • Hähnchenfleisch (Reste wie oben oder z.B. zwei Hühnerflügel.
  • 1 große Karotte
  • 1 Stückchen Sellerie
  • Salz
  • Nach Belieben etwas Maggiwürze
  • Suppennudeln gekocht (selbstgemacht s. Rezept für Pasta oder Fertigprodukt)

Zubereitung:

 Bringen Sie in einem Topf 1/4 l Wasser mit einer kräftigen Prise Salz und einem Spritzer Maggiwürze zum Kochen. Schälen Sie die Karotte und schneiden Sie diese in große Stücke. Geben Sie das Gemüse und das Fleisch in das kochende Wasser und lassen Sie alles mindestens 1/2 h vor sich hin köcheln. Nehmen Sie das Fleisch und die Haut heraus. Lösen Sie das Fleisch vom Knochen. Es muss sich leicht lösen, schneiden Sie es klein und geben es wieder in den Topf. In einen vorgewärmten Suppenteller geben Sie eine Handvoll der Suppennudeln. Gießen Sie mit der heissen Brühe auf. Würzen Sie nach Beleiben mit Maggiwürze nach. Sie können mit Petersilie oder Schnittlauchröllchen garnieren.

© Single-Kochbuch

CMS von artmedic webdesign